Unsere Preise und allgemeine Pool Billard Regeln im Billardcafé Immervoll

Willst du neue Pool Billard Regeln kennenlernen oder nach bekannten Regeln spielen, bist du im Billardcafé Immervoll im Raum Graz und Graz-Umgebung herzlich willkommen!

Pool und Karambol

€ 9,- / Stunde

Snooker

€ 10,- / Stunde

Tischfußball

€ 8,- / Stunde

Dart

ab € 0,50 je nach Spielart

8-Ball

Das geläufige Spiel findet mit 15 nummerierten Kugeln sowie der Weißen statt. Ein Spieler erhält Nummer 1 bis 7 Vollfarbig, der andere Nummer 9 bis 15, gestreift. Neutral ist die schwarze Acht. Wer als erster alle eigenen Farbkugeln versenkt hat, spielt auf die Acht, bei Versenken hat er gewonnen. Für den Start werden alle Kugeln im Dreieck aufgelegt, die Acht in der Mitte. An die hinteren Ecken kommen eine Halbe bzw. eine Volle. Der Anstoß ist erfolgreich, wenn mindestens vier farbige Kugeln die Bande anlaufen bzw. eine davon versenkt wird. Bei Fallen einer Kugel darf der Spieler weiterspielen. Eine korrekt versenkte Kugel bestimmt, für welche Gruppe der Spieler spielt. Bei Achtball ist die Ansage, welche Kugel in welches Loch versenkt wird, nötig. Pro Stoß muss die Kugel korrekt versenkt werden bzw. eine Kugel nach Karambolage eine Bande anlaufen. Ein Foul bedeutet „Ball in Hand“ - der Gegner darf die Weiße selbst auflegen. Nach dem Break kommt ein Spiel aus dem Kopffeld.

9-Ball

Bei dieser weltweit am häufigsten gespielten Variante wird mit Kugeln 1 bis 9 und die Weiße gespielt. Die Farbigen werden zur Raute geformt, die Eins ist an der vorderen Spitze, die Neun in der Mitte. Ziel ist es, mit korrektem Stoß die Neun in einer beliebigen Tasche zu versenken. Der Spieler am Tisch muss die niedrigste Nummer anspielen. Wird ein Ball versenkt, darf weitergespielt werden, sonst kommt der Gegner dran. Wichtige Sonderregel: Kann ein Spieler die niedrigste Nummer nicht anspielen, hat er die Möglichkeit, „Push out“ zu spielen. Dann darf er die Weiße spielen, wohin er will. Der Gegner entscheidet nun, ob er an den Tisch will oder diesen dem „Push-out“-Spieler überlässt. Fällt die Neun schon beim Eröffnungsstoß, ist das Spiel sofort gewonnen. Fällt die Neun im Spiel, so bedeutet dies ebenfalls den Sieg. Bei Foul: „Ball in Hand“.

14.1-Endlos

Jede Kugel der 15 farbigen Kugeln darf mit der Weißen versenkt werden. Es gibt keine Reihenfolge, jedoch ist Ansage von Kugel und Tasche nötig. Jede versenkte Kugel bringt einen Punkt, Ziel ist es, eine fixierte Punktezahl zu erreichen, dann ist das Spiel gewonnen. Höchstens 14 Kugeln dürfen pro Spieler versenkt werden, dann werden alle anderen wieder im Dreieck aufgebaut, die vordere Spitze bleibt frei. Danach setzen die Spieler die Partie fort. Es muss nun nicht unbedingt die 15. Kugel gespielt werden, nach jeder Karambolage muss jedoch eine Kugel versenkt oder die Bande berührt werden. 

Versenken der angesagten Kugel oder Berühren der Bande durch die Weiße und zwei Farbige ist bei der Eröffnung nötig. Bei Misslingen gibt es zwei Minuspunkte. Bei Fallen der Weißen folgt Spiel aus dem Kopffeld. Bei Foul wird ein Punkt abgezogen, drei Fouls hintereinander werden mit einem Abzug von 15 Punkten geahndet. Zusätzlich muss der Spieler unter den gleichen Bedingungen wie zu Spielbeginn einen neuerlichen Eröffnungsstoß durchführen.

Billardregeln jetzt als iPhone App!

Du bist gerade in einer alles entscheidenen Partie und dir mit den Regeln unsicher? Oder würdest mit deinen Freunden mal wieder ein neues Spiel ausprobieren, hast aber keine Idee was? Dann haben wir die Lösung, denn es ist endlich so weit: Die größte deutschsprachige Regelsammlung mit über 35 Spielvarianten ist jetzt auch für das iPhone verfügbar! Lies die Regeln nach, entdecke neue Spielvarianten, immer und überall!

zum Download